Equilibrium, Harald Berger - Ein Bildband

In den letzten Jahren wurde er nicht nur dreimal hintereinander Weltmeister im Eisklettern, sondern konnte auch die weltweit schwierigsten Mixedrouten in der Schweiz, Norwegen und Kanada punkten. Jedoch auch Erstbegehungen schwieriger langer Wasserfälle, ebenfalls in Norwegen und Kanada, standen auf dem Programm. Im Sommer 2003 konnte er die namhaften alpinen Sportkletterrouten "End of Silence" (8b), Feuerhörndl, von Thomas Huber und "New Age" (8a+), Rätikon, von Beat Kammerlander punkten. Im Spätsommer 2004 konnte er seine Routenliste mit "Des Kaisers neue Kleider" (8b+), Wilder Kaiser, erweitern, und im Sommer 05 rundete er so genannte "Trilogie" der drei schwersten alpinen Kletterouten (End of Silence, Des Kaisers neue Kleider, Silbergeier) mit "Silbergeier", Rätikon, (8b+) ab. Am 20.12.2006 verunglückte Harald tödlich beim Eisklettertraining.

Hari und der Fotograph Hermann Erber wollten immer schon ein Buch über das Eisklettern machen. Hari hat immer wieder davon gesprochen, dass das ein Traumprojekt von ihm war. Am 20.12.2006 verunglückte Harald tödlich beim Eisklettertraining.

Hermann Erber und Kirsten Buchmann verwirklichten diesen Traum für Hari. Gemeinsam begleiten sie Hari mit Hermanns einzigartigen Bildern noch einmal durch die Trilogie (Österreich und Schweiz), Norwegen, Kanada, USA, Chile und Madagaskar.

Das Buch ist ein Andenken an Hari und eine Hommage an das Reisen, die Berge und den Klettersport in all seinen Facetten. Nicht die sportlichen Höchstleistungen stehen im Vordergrund, sondern die Erinnerungen an eine wunderbare Zeit.

Der Gesamterlös wird auf ein Konto, welches der Salzburger Bergführerverband verwaltet, eingezahlt, sodass im Falle einer ähnlichen Situation anderen Menschen schnell und unbürokratisch geholfen werden kann.

Infos zum Buch unter:
http://www.alpinverlag.at

Kommentare

new